Bad Kissinger Elektrofachgeschäft als Vorzeigeobjekt! - Elektro Fischer GbR
469
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-469,qode-listing-1.0.1,qode-social-login-1.0,qode-news-1.0,qode-quick-links-1.0,qode-restaurant-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,peter,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive
 

Bad Kissinger Elektrofachgeschäft als Vorzeigeobjekt!

Bad Kissinger Elektrofachgeschäft als Vorzeigeobjekt!

(rmf) Im Rahmen der Seminarreihe „rundum erfolgreich“ wurde vom Initiator und Sponsor Busch-Jaeger Elektro GmbH aus Lüdenscheid das Elektro-Fachgeschäft Elektro Fischer GbR im Garitzer Gewerbegebiet als Vorzeigeobjekt ausgelobt.

Als erstes Projekt dieser Veranstaltungsreihe starteten 12 Teilnehmer der Netzwerkgruppe der Busch-Jaeger-Akademie aus dem gesamten Nordbayerischen Raum am Freitag und Samstag ihren Erfahrungsaustausch. Sie wurden von Geschäftsinhaber Markus Fischer und Jörg Orlamünder (Busch-Jaeger) herzlich zu diesem Workshop in Bad Kissingen begrüsst.

In der Hektik des täglichen Geschäftes fragt man sich zuweilen, ob man die Dinge die man tut auch richtig macht und immer die richtige Entscheidung trifft. Das Berufsfeld ist schlichtweg zu groß und die Marktsituation viel zu angespannt um wichtige Entscheidungen einfach „nur aus dem Bauch heraus“ zu treffen.

Mehr als nur guter Handwerker

Zu einem Handwerksunternehmen der neuen Generation gehört ein bißchen mehr als einfach nur ein guter Handwerker zu sein. Jeder Inhaber eines Betriebes ist in der Regel auch Produktionschef, Einkäufer, Vertriebsleiter, Personalmanager, Buchhalter und EDV-Fachmann in Personalunion. Sehr häufig werden sie dabei mit neuen Anforderungen und Situationen konfrontiert auf die sie reagieren müssen. Hier stellt sich oftmals die Frage: Ist das so richtig oder gibt es vielleicht einen einfacheren oder besseren Weg?

Um gerade auf solche Situationen besser vorbereitet zu sein, bietet die Busch-Jaeger-Akademie die Möglichkeit, an den Erfahrungen erfolgreicher Unternehmen teilzuhaben. Unter der Leitung der Moderatorin Kerstin Ohlich von der Unternehmensberatung Heckner aus Kastl und Bernau, begann das Treffen mit einer Besichtigung des Unternehmens. Natürlich wurde hier nicht nur die Präsentation der Waren im Verkaufsraum unter die Lupe genommen, sondern auch die Organisation hinter den Kulissen beleuchtet. Von den Lagerräumen zum Büro und Besprechungsräumen bis hin zum Fahrzeugpark und der Bestückung der verschiedenen Einsatzfahrzeuge.

Gute Organisation ist das A & O

Nach der Betriebsbegehung und einer kleinen Stärkung mit Kaffee und Kuchen ging es ans Eingemachte. Viele Fragen rund um den betrieblichen Ablauf, die Einsatzplanung der Mitarbeiter bis hin zur Werbe- und Medienpräsentation kamen so in den Fokus der Teilnehmer. Um all‘ diese Informationen zu festigen, traf man sich am Nachmittag und am nächsten Morgen zu einem Workshop im Hotel Sonnenhügel, bei dem die Erkenntnisse und Vorgehensweisen nochmals unter der Leitung von Frau Ohlicher diskutiert und festgehalten wurden. Fazit: Zwei Tage an denen man viel Neues gesehen und kennengelernt hat und sofort im eigenen Betrieb umsetzen kann. Elektro Fischer als mittelständisches Unternehmen mit seinen ca. 20 Mitarbeitern ist ein außergewöhnlich positives Vorbild für diesen Berufszweig.

In guter Erinnerung

Dass das Treffen in Bad Kissingen nicht nur für die Arbeit reserviert war, zeigt das Rahmenprogramm, das sich der Gastgeber Markus Fischer ausgedacht hatte. Am Freitag Abend ging es zu Fuß von Arnshausen über den Wittelsbacher Turm nach Wirmsthal in eine Heckenwirtschaft, in der nach dem anstrengendem Fußmarsch der Tag bei Wein und zünftiger Fränkischer Brotzeit ausklang.

UNSERE GESCHICHTE

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.